MediSuch logo
  über medisuch   |   Impressum   |   Zertifizierungsverfahren

Medisuch-Angaben 2017

Das Webangebot des Anbieters
'Patienten-Universität in der Medizinischen Hochschule Hannover',
spezifziert durch die URL-Syntax
"www.patienten-universitaet.de/*"

wird derzeit
überprüft.
Wir bitten um etwas Geduld.


Das Redaktionsteam von www.medisuch.de.

Historischer Verlauf:
2010:zertifiziert.
2011:zertifiziert.
2012/2013/2014:zertifiziert.

Folgende optionale Angaben hat der Anbieter auf der Medisuch-Plattform vorgenommen:

Ziele:
Die Patientenuniversität will die Gesundheitskompetenz der Bürgerinnen und Bürger erhöhen, ihr präventives Bewusstsein stärken, die Rechte von Patienten unterstützen und Menschen helfen, sich im Gesundheitssystem zurecht zu finden. Dazu werden Bildungsreihen, Seminare oder Informationstage angeboten. Das universitäre Wissen und aktuelle Forschungsergebnisse werden in verständlicher Sprache und durch Lernen mit Kopf, Herz und Hand verittelt.
Zielgruppen:
Das Angebot wendet sich an Bürgerinnen und Bürger, an Patienten und ihre Angehörigen, an Professionelle im Gesundheitswesen, an Selbsthilfegruppenmitglieder und an die Patientenvertreterinnen und Patientenvertreter, die in den Gremien des Gesundheitswesens die Interessen der Betroffenen artikulieren.
Über den Anbieter:
In den Gesundheitsbildungsangeboten wird jedes Thema zunächst durch den ca. 45minütigen Expertenvortrag eines Professors der MHH und einer anschließenden Fragen-Antworten-Runde eingeleitet. Dieser Teil wird ergänzt durch ein interaktives Vertiefungsangebot an so genannten "Lernstationen". In kleineren Gruppen können die Teilnehmer Fragen stellen, Modelle betrachten, an praktischen Vorführungen teilnehmen, mit Experten und anderen Teilnehmern diskutieren und so individuell Unterstützung beim Lernen erhalten. Die vertiefenden Lernstationen – in der Regel 12 – 15 verschiedene Stationen – werden für jeden Themenabend unter der Überschrift "Medizin zum Anfassen" speziell konzipiert. Dabei werden unter anderem makroskopische, mikroskopische, physiologische und präventive Aspekte des jeweiligen Themas berücksichtigt sowie auf Patientenrechtsthemen und weiterführende Gesundheitsinformationen hingewiesen.
Finanzierung:
Durch Mittel der Medizinischen Hochschule Hannover, Teilnehmerbeiträge, Spenden.