MediSuch logo
  über medisuch   |   Impressum   |   Zertifizierungsverfahren

Medisuch-Zertifikat 2015/2016

Das Webangebot des Anbieters
'Medinfo.de - Dr. Michael Hägele und Christian Leopold ',
spezifziert durch die URL-Syntax
"www.medinfo.de/*"

wurde für das Medisuch-Zertifikat 2015
nominiert.

Das Angebot ist in Medisuch mit der Zertifikatsnummer VVBNPA7L7 registriert und wird im Suchindex berücksichtigt.
Das Angebot war auch schon 2010, 2011 und 2012/13 zertifziert.
Die Inhalte des Angebots sind nach Anbieterangaben industriefrei

Folgende optionale Angaben hat der Anbieter auf der Medisuch-Plattform vorgenommen:

Ziele:
Verfügbarmachung, Unterstützung und Verbreitung guter Gesundheitsinformationen
Zielgruppen:
Bürger und Laien im Gesundheitswesen. Durchaus aber auch Ärzte, Krankenhäuser, Krankenversicherungen usw. als Vermittler.
Über den Anbieter:
Medinfo wird vom "Institut für Qualität und Transparenz von Gesundheitsinformationen (IQTG)" betrieben, dessen tägliches Geschäft es ist, Gesundheitsinformationen zu recherchieren, zu sortieren, zu bewerten und zu präsentieren.
Finanzierung:
Das Angebot finanziert sich über Google Adsene, Beteiligung an Amazonbuchverkäufen, Vibrant intellitext und durch PREMIUM-Anbieterdarstellungen. Ein Sponsoring durch eine der genannten Industrien erfolgt nicht.
TransparenzURL:
Hier finden Sie weitere Transparenz-Angaben der Organisation zur Finanzierung
Diese Webadressen mit medizinischem Hintergrund empfiehlt der Anbieter:
www.aerzteblatt.de
www.gesundheitsinformation.de
www.spiegel.de
www.rki.de


Die Webinhalte (Stand Juli 2015) entsprechen den Medisuch-Richtlinien 2015:
  • Patientenrelevante und -verständliche Gesundheitsinformation* als Schwerpunkt des Webauftritts
  • Marketing-Information, d.h. Eigenwerbung/-darstellung für den Anbieter selbst, seine Dienstleistungen und/oder seine Produkte spielen dabei, im Verhältnis gesehen, eine deutlich untergeordnete Rolle
  • Redaktionelle Trennung zwischen Inhalt und Werbung. Der Unterschied zwischen redaktionellen Inhalten und Werbung muss klar und zweifelsfrei erkennbar sein.
  • Weder im Impressum, noch in der (Chef-)Redaktion finden sich Hinweise auf Personen bzw. direkte oder indirekte Beteiligungen der pharmazeutischen, medizintechnischen oder Nahrungsmittel-Industrie.
  • Keine Anzeichen für PR-Texte der genannten Industrien bzw. deren Übernahme ohne redaktionelle Überarbeitung und kritische Hinterfragung.
  • Das Informationsangebot enthält grundsätzlich interessante patientenrelevante Inhalte, die es der Redaktion sinnvoll erscheinen lassen, diese in Medisuch zu berücksichtigen.
  • Falls Adresssammlungen oder Bewertungen Teil des Informationsangebots sind, müssen diese einen angemessenen Umfang aufweisen und die Adressmenge sinnvollen und dokumentierten Auswahlkriterien unterliegen.

Der Anbieter 'Medinfo.de - Dr. Michael Hägele und Christian Leopold ' erklärte am 01.02.2017 08:39:00 verbindlich:

Es besteht keine direkte oder indirekte Einflussnahme der Industrie (Pharmazeutische, medizintechnische oder Nahrungsmittel-Industrie) auf die Inhalte:
  • Die Inhalte gehören nicht einer der genannten Branchen, noch werden diese (z.B. durch Angestellte dieser Industrien in der Redaktion) von der Industrie inhaltlich beeinflusst.
  • Die Inhalte wurden nicht im Auftrag der oben genannten Industrie erstellt.
  • PR-Texte der oben genannten Branchen werden nicht ohne redaktionelle Überarbeitung und kritische Hinterfragung übernommen. Auch wird die Industrie-Quelle deutlich sichtbar kenntlich gemacht.